Ivanova, Alina

Zeigt alle 10 Ergebnisse

Ivanova, Alina

Hommage An Matisse

4.800,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2016
Breite x Höhe 100 x 100 cm

Ivanova, Alina

Sonnengereift

4.500,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2019
Breite x Höhe 80 x 100 cm

4.800,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2018
Breite x Höhe 100 x 100 cm

Ivanova, Alina

Verlockende Schönheit

4.800,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2015
Breite x Höhe 100 x 100 cm

Ivanova, Alina

Kuschelzeit

3.900,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2019
Breite x Höhe 110 x 70 cm

Ivanova, Alina

Tausendundeine Nacht

3.900,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2019
Breite x Höhe 100 x 80 cm

Ivanova, Alina

Duell der Fasane

4.800,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2019
Breite x Höhe 120 x 100 cm

2.800,00

Öl/Leinwand, Jahr: 2016
Breite x Höhe 70 x 70 cm

2.800,00

Öl/Leinwand, Jahr: 2016
Breite x Höhe 70 x 70 cm

Ivanova, Alina

Goldene Liebe

3.600,00

Ölmischtechnik/Leinwand, Jahr: 2015
Breite x Höhe 100 x 70 cm


Alina Ivanova 1968 geboren in Kiew, Ukraine 1980-1986 Kunstschule Kiew 1987-1994 Studium an der Ukrainischen Kunstakademie Kiew seit 1994 Mitglied des ukrainischen Künstlerverbands seit 2001 als freischaffende Künstlerin in Deutschland tätig Die Werke Alina Ivanovas entführen uns in eine farbintensive und aus vielen Schattierungen, Nuancen und Botschaften zusammengesetzte Traumwelt voller emotionaler und sinnlicher Inhalte. Zarte Poesie und handwerkliches Können vereinen sich in Ihren Werken zu einer Bildsprache, die sowohl fantasievolle Experimentierfreude als auch sachliche Klarheit beinhaltet. Jedes ihrer Bilder fasziniert durch eine außergewöhnliche Komplexität und Vielschichtigkeit und überrascht die Kunstkenner immer wieder damit, dass sich häufig erst nach längerer Betrachtung eines Werkes aus einer vordergründig konfus erscheinenden Motivwahl immer mehr gegenständliche Metaphern und Manifestationen des Unbewussten offenbaren. „Jedes meiner Bilder erzählt eine Geschichte. Ich bin keine Schriftstellerin und spiele nicht mit Worten, sondern mit Farben, Formen und Darstellungen. Der Betrachter soll wie durch einen Türspalt in eine andere Welt schauen und sich daran erfreuen. Ich bleibe beim Malen stets offen für alles. Das Bild führt meine Hand und sagt mir, wie es weitergeht. Ich male spontan und weiß zu Anfang nicht, wie das Kunstwerk am Ende aussehen soll – das ergibt sich wie von selbst. Dabei verlasse ich mich auf meine Inspiration und spiele mit meinen inneren Bildern, mit meiner Fantasie, mit dem nicht greifbaren, was sich aus meinem Selbst offenbart. Beim Malen bin ich immer glücklich. Daher schaffe ich ausschließlich Werke, die ich als schön und positiv empfinde.“ Alina Ivanova